Vorstand

Mit der Stammesversammlung am 19.11.2016 hat Markus Lankowski nach 9 Jahren im Amt den Stammesvorsitz an Karl-Jakob Enste übergeben. 

Den aktuellen Stammesvorstand bilden somit:

Jakob Schrewe: Vorsitzender

Karl-Jakob Enste: Vorsitzender

Lukas Schröder: Kurat

Meike Urbach: Kassiererin

Vorstand

V.l.n.r.: Jakob Schrewe, Meike Urbach, Lukas Schröder, Karl-Jakob Enste

 

Vorstandsbericht 2017

„Stillstand ist nutzlos. Es gibt eines oder das andere, entweder Fortschritt oder Nachlassen“ – Lord Robert Baden-Powell

Wir sinds, euer Vorstand! Wir heißen euch herzlich willkommen, zum Vorstandsbericht über das vergangene Pfadfinderjahr. Chronologisch, altbewährt und qualitativ. Zunächst gab es eine Stammesversammlung mit weitreichenden Folgen für die Besetzung des Vorstands. Markus Lankowski entschied sich dazu seinen Vorstandsposten, welchen er über neun Jahre gehütet hatte abzugeben. Als Nachfolger von Markus Lankowski wurde Karl-Jakob Enste in den Vorstand gewählt. Als neues Mitglied in unserer Runde trat Lukas Schröder, nach gewonnener Wahl, das Amt des Kuraten an.

Abenteuerlich ging es auch im kalten Dezember zu, als sich Gestalten des Nachts auf den Weg machten das Friedenslicht aus Dortmund zu Fuß abzuholen. Zur Freude des Vorstands erfreut sich diese Aktion zunehmender Beteiligung aus der Leiterrunde. Das Licht aus Bethlehem stellt mittlerweile einen besonderen Punkt im Jahr der Gemeinde dar. Die feierliche Verteilung des Lichtes erfolgte während der Friedenslicht-Messe, welche in diesem Jahr als Rahmen diente, für die Ehrung gleich mehrerer Mitglieder. Es erfolgte die offizielle Entlassung von Markus Lankowski aus dem Vorstand, Lukas Schröder erhielt sein Kuratenkreuz und für eine stolze Mitgliedschaft von 25 Jahren im Stamm wurde Andreas Schüerhoff von uns mit dem Georgspin ausgezeichnet.

Nach dem Jahreswechsel begannen wir unsere Ziele und Aktionen für das noch junge Jahr festzulegen und zu planen. Durch eine gute Mitarbeit der Leiterrunde wurden für alle Aktionen Organisatoren und Teilnehmer gefunden. Der Tatendrang der Leiterrunde manifestierte sich sogleich bei der ersten großen Aktion des Jahres, der Paulushausaktion. Das gesamte Frühjahr stand im Zeichen unserer Unterstützer, denn durch die Teilnahme des Stammes an der Spendenaktion der Sparkasse Lippstadt waren wir auf die Hilfe von Familie und Freunden angewiesen, welche uns letztendlich zum Sieg und 2500 € verholfen haben. Vielen Dank, dass ihr uns das ermöglicht habt!

Eine weitere Besonderheit stellten die vielen Aktionen rund um unser Spendenprojekt in Halmeu dar. Denn neben dem Fastenessen und dem Sponsorenlauf kam es dieses Jahr gleich zu mehreren persönlichen Begegnungen. Eine kleine Gruppe aus der Leiterrunde machte sich im Frühjahr auf den Weg zu einem Workcamp nach Halmeu und im Sommer besuchte uns eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen aus Halmeu, auf ihrem Besuch in Deutschland. Durch beide Treffen wurde unsere Freundschaft gestärkt und wir freuen uns auf weitere Projekte.

Der Sommer des Pfadfinderjahres fand seinen Höhepunkt im diesjährigen Stammeslager. Wir erlebten zehn atemberaubende Tage mit euch und sind rundum zufrieden. Dennoch sollte bei zukünftigen Lagern der Schutz des Banners eine größere Rolle spielen.

Nach einer zweijährigen Pause erfreute es den Vorstand, dass nun wieder ein Stammeseigenes Läuferteam beim Ironscout vertreten war. Der Herbst des Jahres fand seinen Anfang und mit ihm das Pfadfinderjahr 2016/2017 ein Ende.

Wir blicken mit euch zurück, auf ein gelungenes Jahr, in welchem wir durch die gute Arbeit der Leiterrunde unseren Mitgliedern zahlreiche schöne Augenblicke ermöglicht haben.

Dankeschön!

Der Vorstand