#scoutingneverstops – Sonnenuhr basteln

Nach dem Regen folgt Sonnenschein. Logisch. Also nichts wie raus an die frische Luft. Aber wenn ihr im Garten spielt, die Uhr mal wieder vergessen habt umzutun und die Glocken nicht läuten… wie wisst ihr dann, dass es Zeit ist fürs Abendessen? Klar Mama oder Papa rufen euch wahrscheinlich. Wir haben heute den ultimativen Tipp zum Stimme schonen für die Eltern.

Eine eigene Sonnenuhr im Garten.

Dazu braucht ihr:
Zweimal fester Pappkarton in den Ausmaßen 20 x 20 cm
Ein dunkler Stift
Klebeband
Lineal
Zirkel
Schere oder Teppichmesser
Ein Stäbchen, zum Beispiel Schaschlikspieß
Kompass
Alternativ könnt ihr die gesamte Sonnenuhr aus Holz oder einem anderen Material herstellen, wenn ihr dafür die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten besitzen. Die Anleitung ist nicht abhängig vom Material. 

Eine Sonnenuhr basteln:
Wenn ihr eine Sonnenuhr basteln wollt, ist die Vorlage besonders wichtig. Wie ihr auf dem Bild seht, müsst ihr zuerst einen Kreis auf dem Blatt mit dem Zirkel einzeichnen.

Dieser sollte einen Durchmesser von etwa 20 Zentimetern haben. Danach unterteilt ihr den Kreis in vier gleich große Teile. Eine Hälfte wird nun unterteilt in zwölf Abschnitte. Dafür nutzt ihr einen Winkel von 15°, wofür ihr das Geodreieck braucht. Beschriftet die Winkel diese entsprechend der Vorlage.


Nun schneidet ihr ein kleines Loch direkt in die Mitte der Sonnenuhr. Dieses dient zur Befestigung des Stabes, der gleichzeitig Zeiger und Stütze darstellt. 
Der wichtigste Punkt steht bevor: Die Ausrichtung der Sonnenuhr. Sonnenuhren werden entsprechend des Breitengrades ausgerichtet und daher müsste ihr auf einer Karte, über Städteverzeichnisse, Wikipedia oder andere Seiten nach dem Breitengrad in Warstein schauen. (Breitengrad = 51° 27′ 58,32”)
Sobald ihr diesen in Erfahrung gebracht haben, stecht ihr den Stab durch die Mitte und messen den Winkel für den Breitengrad an der Rückseite der Sonnenuhr ab. 
Für Warstein messt ihr auf der Rückseite 51° aus und stellt auf diese Weise die Neigung der Sonnenuhr ein. Fixiert diese mit Klebeband auf der entsprechenden Höhe mit dem Stab. 


Nun klebt ihr das zweite Stück Pappkarton am unteren Ende der Sonnenuhr mit Klebeband fest und klappt dieses nach hinten. Nun wird der Stab am Pappkarton festgeklebt. Ihr müsstet nun eine angewinkelte Sonnenuhr vor euch stehen haben. 
Sucht euch einen sonnigen Platz aus und stellt dort die Sonnenuhr auf. Nun richten ihr den Strich mit dem “S” für Süden mit einem Kompass nach Süden aus. Das könnt ihr ja mittlerweile auch mit einer Armbanduhr 😉
Diese Vorlage könnt ihr zum Basteln einer einfachen Sonnenuhr nutzen.
Die vergessene Uhr zählt also nicht mehr als Ausrede zu spät zu kommen, es sei denn es ziehen Wolken auf. Aber ob die Regen bringen und ihr schnell nach Hause müsst, wisst ihr ja auch 🙂

Viel Spaß beim Basteln,
gut Pfad und bleibt gesund!